Digitales Erbe

Internet und „soziale Medien“ gewinnen im Alltag der Menschen zunehmend an Bedeutung. Die neuen Medien dienen nicht nur der Kommunikation und Information, sondern auch der Archivierung von Dokumenten, Musik, Fotos und Videos. 

Ratgeber zum digitalen Erbe

Was früher in Mappen und Fotoalben oder auch digital auf CDs, DVDs oder Festplatten zu Hause aufbewahrt wurde, wird heute in der „Cloud“ gespeichert. Soziale Medien und Kundenkonten von Internethändlern, Banken, Versicherungen etc. enthalten eine Vielzahl von Informationen über den Nutzer, seine Bankverbindungen, Kreditkarteninformationen und anderem mehr.  So stürmisch die Entwicklung der digitalen Welt verlief, so unklar ist leider bis heute, welche rechtlichen Folgen daraus resultieren. Ob und welche Rechte die Erben gegenüber den Anbietern dieser Dienste haben, ist weder gesetzlich noch durch die Rechtsprechung hinreichend geklärt. Weder ist klar, was überhaupt zum „digitalen Nachlass“ gehört, noch ob und inwieweit dieser überhaupt dem Erbrecht unterliegt. Viele Anbieter, vor allem die großen und bekannten wie Facebook, Google und Instagram, haben ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland und unterliegen daher nicht zwangsläufig deutschem Recht.

Zur Nachlassregelung gehören damit heute auch Fragen zum Umgang mit dem digitalen Erbe.  Auch wenn im Hinblick auf die unklare Rechtslage noch keine wirklich sichere erbrechtliche Regelung angeboten werden kann, sollte jeder, der sich in den digitalen Netzwerken bewegt, eine Übersicht über die Zugangsdaten seiner Online-Accounts anlegen und in einer „Vollmacht und Beauftragung über den Tod hinaus“ festlegen, wie nach seinem Tod mit dem digitalen Erbe, wie die Beauftragten/Bevollmächtigten nach seinem Tod mit dem digitalen Erbe umgehen sollen. Es kann dabei geregelt werden, ob eine Einsichtnahme und/oder Löschung vorgenommen werden darf und dass die dafür eventuell anfallenden Kosten für diese Tätigkeit aus der Erbmasse zu bezahlen sind. 

Ohne jede Regelung besteht die Gefahr, dass es allein von den internen Richtlinien der Anbieter abhängt, ob, in welcher Form und wie lange dieser digitale Nachlass gespeichert und berechtigten, aber vielleicht auch unberechtigten Nutzern zugänglich sein wird.

Schriftgröße
Hoher Kontrast